Behandlungsmethode

Das Ausüben bestimmter Stellungen, ähnlich wie im Yoga (sog. Asanas), die sich auch in der TTM wieder finden, halten die Gelenke und Muskeln geschmeidig, kräftigen die inneren Organe und stärken den Kreislauf. Wie auch im Yoga liegt die Bedeutung in der TTM nicht in Kraft und Muskelmasse, sondern in der Dehnung und Belebung des Körpers, seiner Durchblutung und Entgiftung.


Wie der Yoga-Weg ist auch die TTM eine Kombination aus einzigartigen Techniken von Dehnungen, Streckungen, Drehungen, und Knetungen auf verschiedenen Energielinien
und -punkten, die zu einer harmonischen Sequenz verdichtet werden. Der Behandler setzt
sein Körpergewicht optimal ein und arbeitet mit seinen Händen, Füßen, Knien und Ellenbogen am Körper des Patienten / Klienten. So wird die Beweglichkeit gesteigert, oberflächliche und tiefe Spannungen können sich lösen und die natürlichen Körperenergien beginnen wieder
zu fließen.


Die klassische TTM ist eine komplexe, energetische Behandlungsmethode, bei der der
Patient / Klient in einer vorwiegend passiven Haltung in bequemer Kleidung am Boden auf
einer Matte liegt.


Laut Überlieferung aus der traditionellen Thai-Medizin wird der präventive und therapeutische Nutzen durch das Einbeziehen des bewussten Atmens noch verstärkt.

Petra Dichtl

Thai-Massage Giesing/Harlaching

Startseitehome.htmlhome.htmlshapeimage_2_link_0
GeschichteGeschichte.htmlGeschichte.htmlshapeimage_3_link_0
GalerieGalerie.htmlGalerie.htmlshapeimage_4_link_0
KontaktKontakt.htmlKontakt.htmlshapeimage_5_link_0